Um Ihnen ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen, verwendet unsere Website Cookies.Datenschutzerklärung

OK
Startseite ⇒ Systemische Beratung Ausbildung Voraussetzungen für eine systemische Weiterbildung zum systemischen Berater und systemischen Business-Coach.
Systemische Beratung Ausbildung Voraussetzungen

Systemische Beratung Ausbildung Voraussetzungen, Mannheim, Heidelberg, Weinheim, Viernheim, Heppenheim, Bensheim, Pfungstadt, Darmstadt, Wiesbaden, Mainz, Kaiserslautern, Hockenheim, Schwetzingen, Bruchsal, Bretten, Pforzheim, Baden-Baden, Frankfurt, Offenbach, Hanau, Sinsheim, Ludwigshafen, Worms, Alzey, Karlsruhe, Ettlingen, Offenburg, Freiburg

Systemische Beratung Ausbildung Voraussetzungen

Auf dem Coaching-Markt tummeln sich in den letzten Jahren immer mehr systemische Berater. Es lässt sich kaum ein Ausbildungsanbieter finden, der nicht das Wort "systemisch" auf seiner Webseite aufführt.

Für den Interessenten gilt prinzipiell: Wer wirklich mit systemischer Beratung arbeiten will, sollte an einer entsprechenden Coaching-Ausbildung nicht sparen. Die Voraussetzungen für eine systemische Berater Ausbildung unterscheiden sich je nach Anbieter deutlich.

Zulassungsvoraussetzung für unsere Weiterbildung zum Systemischen Berater ist die kostenfreie Teilnahme an einem persönlichen Informationsgespräch.

Wie sich der Coaching- und Berater-Markt darstellt:

Systemisches Denken und Handeln ist die innovative Antwort auf eine steigende Komplexität und Geschwindigkeit, mit der Privatpersonen, Führungskräfte, Business-Kunden und Unternehmen mithalten müssen.

Entsprechend komplex entwickelte sich der Markt:

In den letzen zehn Jahren sind immer mehr systemische Berater, systemische Coachs und systemische Institute im Netz auffindbar. Inzwischen gibt es kaum einen Coach, Organisationsberater, Trainer oder Ausbilder, der nicht von sich behauptet, systemisch zu arbeiten, oder in seiner Marketingstrategie das Stichwort systemisch an irgendeiner Stelle platziert.

Ob alle Anbieter, die sich auf dem Markt bewegen, das systemische Gedankengut tatsächlich verinnerlicht haben, ist daher eher fraglich. Wenn man in die Tiefe geht, trifft der Interessent oft auf klassische Standard-Coaching-Ausbildungen, welche inhaltlich meist nur einen kleinen Ausschnitt der systemischen Arbeit zeigen.

Es empfiehlt sich daher eine genaue Prüfung der Anbieter und der Voraussetzungen für eine systemische Berater Ausbildung.

 

Wie man zur richtigen Coaching-Weiterbildung kommt:

Unter "Systemischem Denken und Handeln" vermitteln Anbieter in erster Linie Interventionstechniken, mit denen ein systemischer Berater arbeitet.

Das bedeutet: Die Konzentration liegt auf der praktischen Einübung von zirkulärem Fragen, Organisationsaufstellungen, paradoxen Interventionen und anderen Methoden, deren Wurzeln in der systemischen Familientherapie zu finden sind.

Deutlich weniger Institute vermitteln darüber hinaus tief gehend den theoretischen Background, aus dem heraus sich die systemische Haltung entwickelte.

Diese Weiterbildner erörtern Herkunft und Zusammenhänge der verschiedenen systemischen Ansätze, halten Teilnehmer zum Literaturstudium der neueren Systemtheorie und zu weiteren Hintergründen an. Weiterhin ist die Erstellung einer Fall- und Diplomarbeiten Teil der Coaching-Ausbildung. Darüber hinaus sollten Sie die Voraussetzungen für eine systemische Berater Ausbildung genau prüfen.

Wenn Sie eine systemische Coaching-Weiterbildung anstreben, sollten Sie sich zuvor überlegen, welches Ziel Sie mit einer Coaching-Ausbildung verfolgen und welche Erwartungen Sie an eine Weiterbildung der systemischen Beratung haben:

Wollen Sie in primär erste Einblicke in die systemische Beratungsmethodik sammeln? Dann dürfte eine Coaching-Ausbildung bei einem der erst genannten Weiterbildner passend sein.

Oder wollen Sie das systemische Gedankengut von Grund auf verstehen und verinnerlichen? In diesem Fall ist eher eine Coaching-Weiterbildung sinnvoll, die über die Vermittlung von systemischen Interventionstechniken deutlich hinausgeht und Ihnen eine breite theoretische Basis verschafft. Dabei sind die Voraussetzungen für eine systemische Berater Ausbildung oft sehr unterschiedlich.

Ebenso sollten Sie sich als Ausbildungsinteressent das Folgende überlegen: Wollen Sie neben dem systemischen Ansatz weitere Ansätze kennen lernen, wie zum Beispiel aus der klassischen Organisationsentwicklung, der Organisationsberatung, dem Business-Coaching, aus dem NLP und der Gruppendynamik.

 

Die Coaching-Ausbildung auf wichtige Punkte checken:

Der Einstieg:

Wird Ihnen ein individuelles, kostenfreies Vorgespräch angeboten, welches zum gegenseitigen Kennenlernen dient und Sie genügend Raum haben, um Ihre eigenen Fragen zu stellen?

Lernmethodik und Themengebiete:

Welche inhaltlichen Schwerpunkte werden in der Weiterbildung vermittelt? Welches Lehrmaterial wird verwendet, mit welchen Lehrmethoden arbeitet der Anbieter? Ist das Literaturstudium von Artikeln, Büchern und Berichten zum systemischen Denken Bestandteil Ihrer Coaching-Ausbildung?

Der Trainer:

Welchen beruflichen Hintergrund haben die Trainer? Hat Ihr Anbieter selbst eine systemische Ausbildung absolviert und besitzt er darüber hinaus Kontextwissen aus unterschiedlichen Fachrichtungen? Ist Ihr Ausbilder als Lehrtrainer/Lehrcoach von einem internationalen Coaching-Berufsverband zertifiziert und anerkannt?

Direkter Praxis-Bezug:

Wie groß ist der Praxisanteil? Können Sie innerhalb der Ausbildung ein eigenes Beratungsprojekt, mit Fallarbeit verfolgen? Ist die Fallarbeit sowie Feedback mit Hilfestellungen hierzu ein wichtiger Bestandteil der Weiterbildung? Haben Sie Gelegenheit, dem erfahrenen Trainer über die Schulter zu schauen? Finden im Rahmen Ihrer Fortbildung Live-Beratungen und Coachings satt?

Transfer, Supervision und Evaluation:

Gibt es festgelegte Lernziele und Zwischenevaluation? Ist das Bilden von Übungs-Peergruppen Teil der Weiterbildung, um das Gelernte zu vertiefen? Gibt es im Rahmen der Weiterbildung Supervision für alle Teilnehmer?

Die Ausbildungsgruppe:

Lernen Sie mit einer konstanten Teilnehmergruppe? Wird mit einer Gruppengröße von 6 bis max. 12 Teilnehmer gearbeitet, damit Sie genügend Möglichkeiten haben, mit Ihrem Trainer individuell zu arbeiten? Achtet Ihr Anbieter auf eine homogene Zusammensetzung der Gruppe?

Abschluss der Weiterbildung:

Ist zum Ende der Ausbildung eine theoretische und praktische Abschlussprüfung zu absolvieren und eine Fallarbeit/Diplomarbeit vorzulegen?

Referenzen:

Hat Ihr Anbieter verifizierbare Referenzen von Ausbildungsteilnehmern und Business-Kunden, auf seiner Webseite? Hinweis: Das einfache Abbilden von Firmen-Logos ist in der Regel nicht aussagekräftig!

 

Unterschiede machen Ihren Erfolg aus: Unsere Berater-Intensivausbildung!

Systemische Beratung Ausbildung Voraussetzungen

Systemische Beratung Ausbildung Voraussetzungen

Unsere Akademie für Systemische Beratung und systemisches Business-Coaching ist bundesweit, neben ihrer Coaching-Ausbildung, auch rund um das Thema Fort-, Aus- und Weiterbildung einer der ersten Adressen.

Institutsmitglied im Europäischen Coaching Berufsverband - ECA:

Nach Abschluss Ihrer Coaching-Ausbildung und dem Bestehen einer Prüfung erhalten Sie Ihr Diplom zum geprüften Systemischen Berater und Business-Coach DISNLP®, IISNLP® und ECA®. Diese Ausbildung umfasst 250 Stunden und ist vom Europäischen Coaching Berufsverband ECA® international anerkannt.

Sie haben die Möglichkeit, zeitgleich mit der Prüfung bei unserer Akademie das Zertifikat des Deutschen Instituts für systemisches NLP (DISNLP®, IISNLP®) zu erwerben. Mit ihm haben Sie beste Voraussetzungen für den erfolgreichen Einstieg in einen der spannendsten Berufe, als systemischer Berater und Business Coach.

Unser systemisches Institut ist eines der führenden Anbieter in Deutschland für die Ausbildung zum systemischen Berater und Business-Coach.

Unsere Teilnehmer schaffen den erfolgreichen Sprung in die Selbstständigkeit: Lesen Sie dazu auch hier die Referenzen von begeisterten Ausbildungsteilnehmern.

 

» zum Seitenanfang

» zurück zur Ausbildungsbeschreibung

 

Systemische Beratung Ausbildung Voraussetzungen, Heidelberg, Mannheim, Weinheim, Bad Dürkheim, Dietzenbach, Egelsbach, Dossenheim, Dreieich, Eberbach, Eppelheim, Esslingen, Ettlingen, Frankenthal, Griesheim, Speyer, Pirmasens, Heddesheim, Hemsbach, Hirschberg, Kaiserslautern, Ladenburg, Langen, Landau, Mosbach, Heilbronn, Neckarsulm, Rastatt, Schwetzingen, Walldorf, Wiesloch, Eppelheim, Eschborn, Achern, Appenweier